Quelle: fotolia Urheber: kantver

Vielen Dank für Ihre Beteiligung am Digital-Dialog!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die gesamte Landesregierung dankt Ihnen für Ihre Beteiligung am Digital-Dialog. Ihre Eingaben und Beiträge werden momentan in der Staatskanzlei und allen beteiligten Ministerien ausgewertet. Die Ergebnisse werden mit in die rheinland-pfälzische Digitalstrategie einfließen. Die Landesregierung bewertet den Digital-Dialog insgesamt als Erfolg. Durch die Online-Plattform und die vielfältigen Veranstaltungen war es interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Expertinnen und Experten möglich, sich an einem innovativen Gestaltungsprozess der rheinland-pfälzischen Digitalstrategie zu beteiligen. Dies hat deutlich gezeigt: Das Thema Digitalisierung wird erst durch Partizipation und Teilhabe lebendig. Daher wird die Landesregierung auch in Zukunft den Digital-Dialog auf neuen Wegen weiterführen.

Noch  0 Min. 
320 Kommentare

Kapitelübersicht

Arbeit

In vielen Berufen können im Zuge der Digitalisierung individuelle Bedürfnisse der Beschäftigten besser berücksichtigt werden. Die ständige Erreichbarkeit darf dabei nicht zu einer Entgrenzung der Arbeit führen. Wie sehen soziale Standards und Mitbestimmung in Zukunft aus? Positive Effekte und Chancen der Digitalisierung in der Arbeitswelt gilt es daher zu nutzen und gleichzeitig negative Effekte zu verhindern.

Erste Frage

Soziale Standards (4 Kommentare)

"Wie können wir soziale Standards und bestehende Schutzrechte von Beschäftigten den neuen Gegebenheiten anpassen?"

Zweite Frage

Betriebliche Mitbestimmung (4 Kommentare)

"Wie sichern wir betriebliche Mitbestimmung in Zeiten der Individualisierung?"

Dritte Frage

Sozialpartnerschaft (0 Kommentare)

"Wie machen wir die Sozialpartnerschaft zukunftsfest?"

Vierte Frage

Entgrenzung der Arbeit (1 Kommentar)

"Wie unterscheidet sich die Wahrnehmung von einer Entgrenzung der Arbeit bei unterschiedlichen Generationen?"

Fünfte Frage

Neue Beschäftigungsformen (2 Kommentare)

"Welche neuen Beschäftigungsformen entstehen im Zuge der Digitalisierung und bedarf es einer Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen?"