Quelle: fotolia Urheber: kantver

Vielen Dank für Ihre Beteiligung am Digital-Dialog!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die gesamte Landesregierung dankt Ihnen für Ihre Beteiligung am Digital-Dialog. Ihre Eingaben und Beiträge werden momentan in der Staatskanzlei und allen beteiligten Ministerien ausgewertet. Die Ergebnisse werden mit in die rheinland-pfälzische Digitalstrategie einfließen. Die Landesregierung bewertet den Digital-Dialog insgesamt als Erfolg. Durch die Online-Plattform und die vielfältigen Veranstaltungen war es interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Expertinnen und Experten möglich, sich an einem innovativen Gestaltungsprozess der rheinland-pfälzischen Digitalstrategie zu beteiligen. Dies hat deutlich gezeigt: Das Thema Digitalisierung wird erst durch Partizipation und Teilhabe lebendig. Daher wird die Landesregierung auch in Zukunft den Digital-Dialog auf neuen Wegen weiterführen.

Noch  0 Min. 
320 Kommentare

Kapitelübersicht

Bildung

Die Digitalisierung der Bildung bietet vielfältige neue Möglichkeiten teilzuhaben, mitzugestalten und kreativ zu sein. Diese Möglichkeiten gilt es, für das Lernen und Lehren aufzugreifen und zu nutzen, denn Digitale Bildung und der Erwerb digitaler Kompetenzen entscheiden verstärkt über Berufs- und Lebenschancen.

Erste Frage

Digitale Medien in Kindertagesstätten (7 Kommentare)

"Wie kann ein sinnvoller Einsatz von digitalen Medien in Kindertagesstätten aussehen?"

Zweite Frage

Unterstützung von Eltern (3 Kommentare)

"Wie können Eltern im Kontext des Einsatzes und der Nutzung von digitalen Medien in der Kindertagesstätte und zu Hause unterstützt werden?"

"Wie können veränderte Unterrichts- und Arbeitsformen mit digitalen Lehr- und Lernmitteln einen Beitrag zum individualisierten, inklusiven und selbstgesteuerten Lernen leisten?"

Vierte Frage

Nutzung digitaler Lehr- und Lernmittel (15 Kommentare)

"Wie kann es gelingen, die Nutzung digitaler Lehr- und Lernmittel und die Fortentwicklung digitaler Kompetenzen tägliche Unterrichtspraxis werden zu lassen?"

"Wie können die bestehenden Online- und Kommunikationsangebote, wie landeseigene Medien- und Lernportale, noch besser genutzt werden?"