e-Estonia trifft #rlpdigital

Staatssekretärin Heike Raab, Bevollmächtigte des Landes beim Bund und in Europa, für Medien und Digitales, hat den Botschafter Estlands, Dr. Mart Laanemäe, in der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei empfangen. Themen des Gesprächs waren die Herausforderungen der Estnischen EU-Ratspräsidentschaft, die am 1. Juli 2017 beginnt, und die Chancen durch Digitalisierung in beiden Ländern.

 

Estland und Rheinland-Pfalz verfolgen das Ziel, durch die digitalen Möglichkeiten den jeweiligen Wirtschaftsstandort zu stärken und für die Bürgerinnen und Bürger Dienstleistungen ortsunabhängig, einfacher, mobiler und zeitlich unabhängiger zu gestalten. Botschafter Dr. Laanemäe berichtete, dass in Estland ein großes Angebot digitaler Leistungen in den Verwaltungen und der Wirtschaft bereits optimiert sei und sämtliche Dienste online mittels Identifizierung über Personalausweis und Smartphone sicher geleistet werden könnten. „Auch Rheinland-Pfalz hat über das Rheinland-Pfalz-Portal bereits die digitale Tür zur Verwaltung aufgestoßen. Mit dem auf der CeBIT vorgestellten Projekt ‚Unterschrift Unterwegs‘ zeigen wir, dass wir auch in Deutschland auf Amtswege verzichten können", sagte Staatssekretärin Heike Raab